Zurück zur Startseite
Thomas Hörren schaut auf ein Brett mit drappierten Insekten.

Thomas Hörren kämpft gegen das Insektensterben

Thomas ist Insektenforscher und klärt neben seinem wissenschaftlichen Engagement auf Instagram über das Insektensterben in Deutschland auf.

Jetzt abstimmen!

Aufklärung für Biodiversität

Thomas ist Insektenforscher und gehört zu den Forscher:innen, die im Jahr 2017 über das Insektensterben in Deutschland aufgeklärt haben. In seiner Freizeit klärt er u.a. auf seinem Instagram-Kanal über Artenkenntnisse und die Wichtigkeit von Biodiversität auf.

Die gesellschaftliche Debatte zum Insektensterben ist u.a. ihm zu verdanken, denn seine Forschung deckte das Thema auf. Thomas klärt seit vielen Jahren in seiner Freizeit eine breitere Öffentlichkeit zur Bedeutung von Insekten in unserer Natur auf und forscht in vielen ehrenamtlichen Projekten zur biologischen Vielfalt. Bereits vor seinem Engagment war dies eines von Thomas Hobbys. Ehrenamtlich engagiert er sich im Entomologischen Verein Krefeld und dem Zoologischen Forschungsmuseum Alexander König in Bonn.

Thomas entdeckt als Insektenforscher immer wieder Neues in unserer biologischen Vielfalt, direkt vor der eigenen Haustür. Gleichzeitig sieht er die Notwendigkeit von Aufklärung über Biodiversität aus dem professionellen, z.B. akademischen Kontext. Diese Lücke versucht er auch mit seinem Instagram-Kanal schließen.

Aktuell beteiligt er sich beim Insektenmonitoring in Nordrhein-Westfalen. Dabei untersucht er in seiner Freizeit auf ausgewählten Flächen die Insektendiversität und ermittelt z.B. ihre Anzahl. Das ist sehr zeitintensiv, da er das ganze wissenschaftlich standardisiert durchführt, sodass auch Forscher:innen in der Zukunft mit den Erkenntnissen arbeiten können. Gleichzeitig werden viele Daten erfasst, die Bearbeiter:innen für Rote Listen zur Verfügung gestellt werden. Sie ermitteln damit die Gefährdungsbeurteilungen von Tieren und Pflanzen.

Thomas möchte für mehr Wissen über die Einflüsse von Menschen auf ihre Umwelt sorgen. Mit seiner Expertise und ehrenamtlichen Tätigkeit hilft er dabei, dass die Insektenvielfalt als Teil der Biodiversität sowie die Zusammenhänge von Insekten in Ökosystemen besser verstanden werden. Besonders wichtig ist ihm auch der Kontakt zu Menschen auf Instagram. Er zeigt dort seinen Job und seine ehrenamtliche Tätigkeit und vermittelt Artenkenntnis, um seine Follower:innen für unsere Natur zu sensibilisieren.

Thomas wurde von seinem Team für den Volunteer Award in der Kategorie „Volunteer for Future“ nominiert.

Du findest, dass Thomas auch den Publikumspreis verdient hat? Dann stimme ab!

Jetzt abstimmen!

Weitere Finalist:innen der Volunteer Awards 2021